Herzlich Willkommen in unserem Blog!

Hier informieren wir Sie unter anderem über neue Produkte und geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Wartung Ihrer Kaffeemaschinen. Wir sind Full-Service-Dienstleister für Firmen & Büros und Ihr professioneller Partner für Schaerer Kaffeevollautomaten und Bravilor Bonamat Frischbrühgeräte.

Hier informieren wir Sie unter anderem über neue Produkte und geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Wartung Ihrer Kaffeemaschinen. Wir sind Full-Service-Dienstleister für Firmen & Büros... mehr erfahren »
Fenster schließen
Herzlich Willkommen in unserem Blog!

Hier informieren wir Sie unter anderem über neue Produkte und geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Wartung Ihrer Kaffeemaschinen. Wir sind Full-Service-Dienstleister für Firmen & Büros und Ihr professioneller Partner für Schaerer Kaffeevollautomaten und Bravilor Bonamat Frischbrühgeräte.

Was kostet echter Kaffeegenuss?

Heute gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten seinen Kaffee zuzubereiten und zu genießen. Doch welche Zubereitungsart ist tatsächlich die preiswerteste? Und welche Zubereitungsart sorgt für das beste Aroma? Zwischen klassischem Filterkaffee, Pad- und Kapsel-Maschinen und Kaffeevollautomaten gibt es himmelweite Unterschiede. Dabei spielen verschiedene Aspekte eine Rolle

Stichwort Kopi Luwak / Katzenkaffee

Unter Kaffeeliebhabern gibt es zum Thema Kopi Luwak, auch bekannt als Coffee Alamid, Civet Coffee oder Katzenkaffee, geteilte Meinungen. Zur eigenen Meinungsbildung benötigt man zunächst eine breite Informationsbasis. Ein guter Start zu dem Thema Kopi Luwak ist Wikipedia. Dort erfährt man, dass es sich dabei um Kaffeekirschen handelt, die auf den Inseln Sumatra, Java oder Sulamesi von Schleichkatzen, vor allem vom Fleckenmusang, gefressen werden. Dabei wird nur das Fruchfleisch der Kaffeekirschen verdaut, die Kaffeebohnen werden aber wieder ausgeschieden.

Kaffee kann vor Prostatakrebs schützen

Wer mindestens sechs Tassen Kaffee pro Tag konsumierte, wies ein um fast 20 Prozent geringeres Risiko auf an Prostatakrebs zu erkranken. Die Wahrscheinlichkeit, an einem aggressiven Prostatakrebs mit gefährlichen Metastasen zu erkranken, sank in der Kaffeetrinker-Gruppe gar um bis zu 60 Prozent. Selbst beim Konsum von nur einer bis drei Tassen Kaffee am Tag war das Risiko für einen tödlich verlaufenden Krebstyp um 30 Prozent geringer.
Vielen Verbrauchern ist nicht bewußt, wie die Kaffeebohnen den Weg in ihre Kaffeemaschinen finden und warum die Frische der Kaffeebohnen auch ein entscheidender Faktor für das Aroma und die Bekömmlichkeit ihres Lieblingsgegtränks ist.