Herzlich Willkommen in unserem Blog!

Hier informieren wir Sie unter anderem über neue Produkte und geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Wartung Ihrer Kaffeemaschinen. Wir sind Full-Service-Dienstleister für Firmen & Büros und Ihr professioneller Partner für Schaerer Kaffeevollautomaten und Bravilor Bonamat Frischbrühgeräte.

Hier informieren wir Sie unter anderem über neue Produkte und geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Wartung Ihrer Kaffeemaschinen. Wir sind Full-Service-Dienstleister für Firmen & Büros... mehr erfahren »
Fenster schließen
Herzlich Willkommen in unserem Blog!

Hier informieren wir Sie unter anderem über neue Produkte und geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Wartung Ihrer Kaffeemaschinen. Wir sind Full-Service-Dienstleister für Firmen & Büros und Ihr professioneller Partner für Schaerer Kaffeevollautomaten und Bravilor Bonamat Frischbrühgeräte.

Neu: Das KS-24 Kaffee- und Espresso-Abo

Für alle, die zu Hause, im Betrieb oder in der Gastronomie regelmäßig unsere Kaffee- oder Espressobohnen beziehen wollen, bieten wir nun das KS-24 Kaffee-Abo an.
Sie haben einen professionellen Kaffeevollautomaten gekauft oder per Leasing erworben und suchen nun einen Service-Partner zur regelmäßigen Reinigung und Wartung?
Wir wünschen besinnliche Feiertage und ein gutes neues Jahr!
Das Jahr 2020 und damit eines der turbulentesten Jahre der jüngeren Vergangenheit nähert sich nun mit großen Schritten seinem Ende. Wir hoffen, Sie konnten den diesjährigen Unwägbarkeiten ebenfalls weitgehend konstruktiv begegnen.

Kaffeevollautomaten fürs Büro mieten

Unser Mietpaket Cappuccino & Co. eignet sich besonders für kleinere Büros, in denen täglich bis zu 80 Kaffeeprodukte benötigt werden. Trotz seiner relativ geringen Abmessungen liefert der in diesem Paket enthaltene Kaffeevollautomat schaerer Coffee Joy auf Knopfdruck leckeren Espresso, Cappuccino, Café Creme, Milchkaffee, Latte Macchiato sowie heiße Milch, Milchschaum und Teewasser.

Was kostet echter Kaffeegenuss?

Heute gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten seinen Kaffee zuzubereiten und zu genießen. Doch welche Zubereitungsart ist tatsächlich die preiswerteste? Und welche Zubereitungsart sorgt für das beste Aroma? Zwischen klassischem Filterkaffee, Pad- und Kapsel-Maschinen und Kaffeevollautomaten gibt es himmelweite Unterschiede. Dabei spielen verschiedene Aspekte eine Rolle
Unsere fahrenden Kaffeemaschinen-Werkstätten sind exzellent ausgestattet, so dass in den meisten Fällen eine Wartung und möglicherweise notwendige Reparatur vor Ort durchgeführt werden kann. So muss weder ein bereits installierter Kaffeevollautomat aufwändig abgebaut werden, noch haben Sie Kosten durch Verdienstausfall oder anderen Ärger. Unsere hervorragend augebildeten Service-Techniker erledigen jede Wartung und viele Reparaturen kompetent und professionell bei Ihnen vor Ort.

Bei einer guten Tasse Kaffee…

"Kennen Sie schon unseren FullService? Ordern Sie einfach Ihre Verbrauchsmaterialien wie Kaffee und Espresso über KaffeeService24 und sparen Sie bis zu 40% auf den technischen Service vor Ort"

klingt es aus der sogenannten Ansage vor melden und der Warteschleife, in die man aber nur selten kommt, da bei KaffeeService24 nahezu immer ein qualifizierter Mitarbeiter auf Sie wartet.
Ein professioneller Kaffeevollautomat für den Alltag in der Gastronomie schlägt schnell mit einigen Tausend Euro bis hin zu mehr als 10.000 Euro zu Buche. Gerade für Neueinsteiger und kleinere Betriebe ist dies eine nicht unerhebliche Investition. Doch es gibt eine Alternative zum Kauf: Mieten Sie einfach Ihren Wunsch-Kaffeevollautomaten für 189,00 Euro monatlich statt ihn für 10.000 Euro zu kaufen! In unserem Kaffee-Fullservice sind dabei auch Wartung, Reinigung und Reparatur enthalten. Und sollte es einmal zum Worst Case des Totalausfalls kommen, tauschen wir das Gerät ohne Mehrkosten für Sie aus.
Kaffeekenner und Lebensmittelwissenschaftler sind sich einig: Der Kopi-Luwak-Kaffee hebt sich geschmacklich nicht von anderen Kaffeesorten ab. Die Bitterstoffe, Säuren und Aromastoffe sind fast gleich und geschmacklich sind keine Unterschiede zu verzeichnen. Einige Verkoster nennen den Geschmack sogar „muffig“ oder „bitter“. Genaugenommen gibt es mit dem Kaffee aus Schleichkatzenkot einfach viel Geld zu verdienen.
1 von 3